Vater Rhein und die Niederlande

Die Metropolen Köln und Düsseldorf werden bei jeder Fahrt auf dem Rhein zwischen Basel und Amsterdam angesteuert. Ab Basel den Oberrhein entlang säumen auf der einen Seite die Vogesen und auf der anderen Seite der Schwarzwald die Ufer. 

Viele schöne Städte und einige bedeutende Industrien wie z.B. die BASF in Ludwigshafen sind vom Schiff siedeln sich den Rhein an. Ein besonderes Erlebnis sind die Winzerausflüge. Im Gebiet von Rheinhessen wird feiner Sekt gekeltert, der am Schiff an der Bar getrunken wird. Bei jeder Rheinfahrt bietet die Reederei eine Wein- oder Sektprobe bei einem Ausflug an. Grosser Vorteil bei den Flusskreuzfahrten sind eigene Erkundungen. Oft wird zentral in einer Stadt angelegt und los geht es auf Entdeckungsreise. 

Für meine Reiseidee Schokoreisen habe ich mit einer kleinen Gruppen das Schokomuseum in Köln besucht. Ein schöner Fussweg entlang des Rheins führte uns von der Anlegestelle beim Dom zum Museum. Das Wetter wunderbar und am Abend schmeckte uns das Kölsch. 

Meistens fahren die Flussschiffe in der Nacht, für einen Ausflug am Abend ist bei den grösseren Orten Zeit eingeplant. Ziel der meisten Flusskreuzfahrten auf dem Rhein ist Amsterdam und dort ein Höhepunkt die Fahrten mit kleinen Booten durch die Grachten. 

Nochmals mein Dank an die Reederei A-Rosa, welche mich zur Rheinfahrt als Inforeise zu einem günstigen Preis offeriert hatten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.